Archiv für Juli, 2018

CDU-Kreisverband Mayen-Koblenz bietet Fahrsicherheitstraining für Frauen an

Die Verkehrsdichte auf unseren Straßen steigt ständig an und damit wachsen auch die Anforderungen an alle Verkehrsteilnehmer. Wie reagiere ich in Extremsituationen? Wie gehe ich mit hohen Geschwindigkeiten um? Wann und wie verlasse ich mich auf die Technik in meinem Auto? Beim Fahrsicherheitstraining auf der „Fahr-, Trainings- und Testanlage“ in Grafschaft-Lantershofen lernen die Teilnehmer diese Zusammenhänge zwischen Beschleunigen, Bremsen und Lenken, sowie die Kräfte, die in diesen Situationen auf das Fahrzeug wirken. Die positiven Erfahrungen mit den Trainings in den letzten Jahren haben die CDU-Kreisvorsitzenden Horst Gies MdL (Ahrweiler) und Mechthild Heil MdB (Mayen-Koblenz) auf die Idee gebracht, ein Fahr- und Sicherheitstraining speziell für Frauen anzubieten. Der CDU Kreisverband Mayen-Koblenz lädt daher in Zusammenarbeit mit den befreundeten Nachbarn aus Ahrweiler für Sonntag, den 09. September 2018 auf die Grafschafter Übungspiste ein. Die Vorsitzende der CDU Mayen-Koblenz Mechthild Heil MdB dazu: „selbst mit jahrzehntelanger Fahrpraxis ist es wirklich interessant zu erleben, wie das Auto und auch man selbst in Extremsituationen reagiert. Man muss es einfach am eigenen Leib gespürt haben. Die Theorie allein hilft nicht. Auch hier gilt, Übung macht den Meister.“ Nach Anleitung der Trainer der Verkehrswacht Mayen-Koblenz werden einfache Phänomene der Fahrphysik erläutert und im Wechsel mit den theoretischen Einführungen Fahrzeugreaktionen getestet und das richtige Verhalten hinter dem Lenkrad geprobt. Das Training findet statt auf der Fahrtrainingsanlage Grafschaft in Lantershofen an. Anmeldungen sind bei der CDU-Kreisgeschäftsstelle, Bossardstraße 3 in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Tel. 02641/5080, Fax 02641/31671 oder per E-Mail <mailto:sabine.loehndorf@cdu-aw.de> sabine.loehndorf@cdu-aw.de möglich. Pressemitteilung der CDU Mayen-Koblenz vom 30. Juli 2018

Weiter lesen

Informationsbesuch beim Rhenser Mineralbrunnen – CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat Rhein-Mosel vor Ort

Nach der Insolvenz der Rhenser Mineralbrunnen im Jahr 2017 wurde das Unternehmen im Herbst letzten Jahres von Christian und Friedrich Berentzen in einem Konsortium übernommen. Die CDU-Fraktion hat dies zum Anlass genommen, sich ein Bild von der aktuellen Situation des Unternehmens vor Ort zu machen. „Der Rhenser Mineralbrunnen ist mit 112 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einer der größten Arbeitergeber in der Verbandsgemeinde“, erläutert der CDU-Fraktionsvorsitzende Johannes Liesenfeld, „wir haben deshalb erleichtert darauf reagiert, dass durch die Übernahme des Unternehmens dessen Fortbestand gesichert wurde“. Geschäftsführer Christian Berentzen erläuterte die erheblichen Investitionen, die seit letzten Herbst in die Modernisierung der Abfüllanlagen geflossen. Dadurch hat man die Leistungsfähigkeit des Unternehmens bereits deutlich steigern können. „Wir sind auf einem guten Weg“, ergänzt Berentzen, „diesen wollen wir auch entschieden weiter gehen, um unsere Position am Markt zu stärken und die Arbeitsplätze in Rhens zu erhalten!“ Auch das vorgestellte nachhaltige Produktions- und Marketingkonzept der Rhenser Mineralbrunnen mit Blick auf umweltgerechtere Verpackungen und neue gesundheitsbewusstere Produkte konnte überzeugen. „Es war wichtig, dass wir heute hier waren“, führt René Henric hierzu abschließend aus, „wir haben jetzt einen deutlich klareren Blick auf die Situation des Unternehmens!“ Pressemitteilung der CDU-Fraktion Rhein-Mosel

Weiter lesen

CDU-Ortsverband nominiert Johannes Liesenfeld als Kandidaten für die Nachfolge von Rudi Zenz als Ortsbürgermeister von Löf

Bei der letzten Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Hatzenport-Löf-Kattenes stand neben der Neuwahl des Vorstandes insbesondere die Nominierung eines Nachfolgers für Rudi Zenz als Löfer Bürgermeister im Fokus. Rudi Zenz hatte erklärt, dass er nach 25 Jahren als Ortsbürgermeister bei der Kommunalwahl 2019 nicht mehr zur Wahl antreten wird. Die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes nominierten in der Folge einstimmig Johannes Liesenfeld als ihren Kandidaten für die anstehende Ortsbürgermeisterwahl. Johannes Liesenfeld, 52 Jahre alt, verheiratet, zwei erwachsene Kinder, ist seit 2004 in verschiedenen Führungsfunktionen bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz tätig. Seit 1994 ist er Mitglied im Ortsgemeinderat und hat die überwiegende Zeit die Aufgabe als Erster Beigeordneter, und damit die Funktion des stellvertretenden Bürgermeisters, wahrgenommen. Zudem ist er seit 2010 Mitglied im Verbandsgemeinderat Rhein-Mosel und seit Januar 2017 Vorsitzender der CDU-Verbandsgemeinderatsfraktion. „Johannes und ich haben uns bereits während der letzten Jahre immer wieder über eine mögliche Nachfolge ausgetauscht“, erläutert Rudi Zenz,“ ich bin deshalb außerordentlich dankbar, dass er sich zur Wahl für das Amt zur Verfügung stellt und auch dass die Mitglieder des Ortsverbandes ihm ihr volles Vertrauen schenken. Ich bin mir sicher, dass er der Richtige für meine Nachfolge ist.“ Auch für Johannes Liesenfeld ist das Votum der Mitglieder alles andere als eine Selbstverständlichkeit. „Ich habe mich entschieden, zur Wahl anzutreten, weil mir Löf und Kattenes am Herzen liegen. Die umfängliche Unterstützung des Ortsverbandes gibt mir dabei Auftrieb. Jetzt gilt es, die Bürgerinnen von Löf und Kattenes davon zu überzeugen, den Weg nach der Kommunalwahl im kommenden Frühjahr gemeinsam zu gehen.“, so abschließend Johannes Liesenfeld. Pressemitteilung des CDU-Ortsverbandes Hatzenport-Löf-Kattenes

Weiter lesen

CDU Senioren-Union Maifeld hat neuen Vorstand

In der Senioren-Union (SU) Maifeld, einst mitgliederstärkste SU im Landkreis Mayen-Koblenz, ruht seit Oktober 2015 die Arbeit. Der damalige Vorsitzende Heinz Welsch hatte viele Jahre die SU Maifeld erfolgreich geführt und sein Amt niedergelegt. Es fanden sich ab 2016 keine Mitglieder, die die Leitung der SU Maifeld übernehmen wollten. Zwischenzeitlich war der Vorsitzende des CDU Gemeindeverbandes Maifeld Gino Gilles kommissarisch Leiter der SU Maifeld. Zu einer von ihm eingeladenen Mitgliederversammlung, der SU Maifeld gehören noch 130 Mitglieder an, kam es dann zur Wahl eines Vorstandes. Zuvor berichtete Gino Gilles über den Ablauf der letzten Jahre und den Kassenbestand. Es wurden gewählt: Vorsitzender Anton Reiter, Polch, stellvertretende Vorsitzende Clemens Neises, Ochtendung und Helga Fürst, Rüber. Schriftführer Klaus Doebert, Polch und Schatzmeister Arno Probstfeld, Gappenach. Zu Beisitzern wurde gewählt: Christa Gügel, Polch, Anita Moskopp, Mertloch, Dr. Georg Bernhard, Ochtendung, Manfred Gurke, Ochtendung, Kurt Schulden, Welling. Zu Kassenprüfern wurde gewählt Oskar Urbild, Welling und Karl Moskopp, Mertloch. In seinem Schlusswort bedankte sich Anton Reiter für die Arbeit von Heinz Welsch und seinen Helfern. Er ging auf die zukünftige Arbeit mit den Mitgliedern der SU ein. So wird es verschiedene Schwerpunkte geben die sich auf den geselligen Teil, politischen Teil, Allgemeine Themen beim Älter werden, Tagestouren, eventuell auch Urlaubsfahrten, konzentrieren. Ziel des neuen Vorstandes ist die Einbindung von ehemaligen CDU Mitgliedern und Mandatsträgern in die Senioren-Union Maifeld sowie die Einwerbung von Nichtmitgliedern allgemein. Die CDU Senioren-Union Maifeld wird auch die gute Zusammenarbeit mit der Jungen-Union Maifeld und den Verbänden der SU im Kreis MYK weiter pflegen. Der Vorstand wird sich erstmals am 21. Juni 2018 treffen, um eine Aufgabenverteilung und die Erarbeitung eines Programmes vorzunehmen.

Weiter lesen